Themen

Umdenken: Kreative Ideen für mehr Nachhaltigkeit und Kritischen Konsum

Der Landesjugendring NRW und seine Mitgliedsverbände setzen sich für eine ökologisch und sozial nachhaltige Gesellschaft ein. Bildungsveranstaltungen und praxisorientierte Arbeitsmaterialien der Jugendverbände sensibilisieren sowohl Kinder und Jugendliche als auch Multiplikator_innen für globalisierte Produktions- und Handelsketten und deren Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Mit viel Kreativität und Ideenreichtum werden konkrete Veränderungsmöglichkeiten im eigenen Umfeld eröffnet.  Von jugendgerechten Informationen zu Ökostrom und Energiesparen über klimafreundliche Kochworkshops und öko-faire Grillkohle bis hin zu Kleidertauschbörsen. Die Aktivitäten der Jugendverbände sind vielfältig.

Politische Beschlüsse der Jugendverbände weisen die Richtung für alltägliches Agieren im eigenen Arbeitsumfeld. Darüber hinaus fordern sie ein Umdenken in Politik und Verwaltung. Mit dem Beschluss „Weil heute schon morgen ist“ der Vollversammlung des Landesjugendrings NRW verpflichten sich die Mitgliedsverbände in ihrer Bildungsarbeit und ihrem politischen Handeln zu verdeutlichen, dass die Einhaltung von Menschenrechten und der Schutz der Umwelt maßgebliche Kriterien des alltäglichen Konsums sind. Die Verwendung von vorrangig ökologisch und fair gehandelten und/oder regionalen Produkten ist somit politisches Signal und tatsächlicher Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit.

Mitmischen: Nachhaltigkeitspolitik in NRW

Auch auf landespolitischer Ebene hat die Jugendverbandsarbeit viel zu sagen. Deshalb begrüßt der Landesjugendring NRW die Bestrebungen des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, den Jugendvertreter_innen Gehör zu verschaffen.

Seit 2014 positionieren sich Vertreter_innen der Jugendverbände regelmäßig zur Nachhaltigkeitsstrategie der Landesregierung aus Jugendperspektive.
Anlässlich dessen hat der Landesjugendring NRW eine Stellungnahme formuliert.

Alle anzeigen

Materialien der Arbeiter-Samariter-Jugend NRW (ASJ NRW)

Die Arbeiter-Samariter-Jugend NRW hat sich 2010 der Kampagne „Erste Hilfe für unsere Umwelt“ der ASJ-Bundesjugend angeschlossen. Die gleichnamige Arbeitshilfe beschäftigt sich mit dem Pro und Contra von verschiedenen Energiearten und -quellen und gibt Tipps, wie im Verband und Zuhause gespart werden kann. Weitere Informationen zur Erhaltung natürlicher Ressourcen und Müllvermeidung können auf der Website eingesehen werden.

Materialien der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in NRW

Im Rahmen der Kampagne Mission Klima retten! Powered by heaven bündelt das Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen Informationen für junge Menschen zum Thema Ökostrom in einem Pixiheft.

Die Kampagne bietet zahlreiche Aktivitäten zum Mitmachen für Jugendliche und Multiplikator_innen zu den Themen Ernährung, Energie und Mobilität - weltweit oder vor Ort.

Die Arbeitshilfe Faire Ferien vom Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend greift in seiner überarbeiteten Fassung den Schwerpunkt Grillen auf. Darin enthalten sind Informationen zum Fairen Handel, praktische Tipps für nachhaltige Freizeiten, Aktionsideen und faire Rezepte für die ganze Gruppe sowie einen Bestellbogen für fair gehandelte Produkte.

Die Evangelische Jugend im Rheinland hat Informationen zur Beschaffung von nachhaltigen Produkten in gebündelter Form zusammengestellt.

Materialien des Bund der Deutschen Katholischen Jugend NRW (BDKJ NRW)

Das Internetportal Kritischer Konsum reflektiert die Umstände, die unser Konsumverhalten auslöst und warum es wichtig ist zu handeln. Themen sind u.a. Welthandel, Marktmacht, Rohstoffe und Klima.

Alltagstipps und Ideen für Veränderungen im eigenen Umfeld mit weiterführenden Links bilden eine große Bandbreite an Handlungsmöglichkeiten ab.

Die Arbeitshilfe Auf ins FAIRienlager (BDKJ NRW), Faire Ferien (gemeinsam mit der AEJ-NRW) und der Konsumleitfaden Schnauze voll? Kritischen Konsum konkret umsetzen (BDKJ Aachen) regen junge Menschen zum Umdenken an.

Materialien der BUNDjugend NRW

Die Kampagne Essen macht... möchte die Auswirkungen der vielgestaltigen Ernährungsthemen beleuchten. In Selbstexperimenten können junge Menschen nachhaltigere Ernährungsformen, wie “ein fleischfreier Wochentag“, “zwei Wochen ohne Palmöl“, “ein Einkauf ohne Plastik“ ausprobieren.

Ganz einfach anders machen – Arbeitsmaterialien für Nachhaltigkeit im Unterricht
Einfach MACHEN! heißt die aktuelle Handreichung der BUNDjugend für Lehrer_innen und BNE-Akteure, in der sich trockene Nachhaltigkeitsthemen in spannende Mitmachaktionen verwandeln. Enthalten sind Materialien für zwei Mini-Aktionstage und eine Projektwoche aus den gefragtesten Bildungsangeboten der BUNDjugend für die Sekundarstufe I. Für alle, die in Schule und außerschulischer Bildung zu den Themen Klima & Konsum, Boden & Ernährung sowie Wasser handlungsorientiert arbeiten möchten. Die Handreichung enthält Kopiervorlagen zu jedem Thema. Ganz einfach und anders!
Mit dabei:

  • „Fair & lecker: Die Smoothie Bar“ – Ein Mini-Aktionstag
  • „Wasserheld*innen: Entdecke das versteckte Wasser“ – Ein Mini-Aktionstag
  • „Kleidertauschparty: Jetzt geht’s an die Wäsche!“ – Eine Projektwoche

Die Materialien sind 2015 im Rahmen des Projekts „Einfach ganz ANDERS - Ganztagsschulen für mehr Nachhaltigkeit“ erschienen und auf der Projektwebsite für eine Schutzgebühr von 5 € zu bestellen.
Das Projekt „Einfach ganz ANDERS - Ganztagsschulen für mehr Nachhaltigkeit“ wird gefördert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW.

Materialien der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG)

Die Arbeitshilfe Kritischer Konsum der DPSG soll eine Orientierung bieten, was kritischer Konsum bedeutet und wie wir ihn umsetzen können. Sie befasst sich mit den Themen Kleidung, Ernährung, Papier, Energie, Verkehr, Geldanlagen und Medien. Ein Siegelverzeichnis gibt zudem Orientierungsmöglichkeiten.

Daneben enthält die Arbeitshilfe aber auch konkrete Vorschläge für Gruppenstunden und Ferienlager. Die Aktions-Website informiert über den Boykott von Coca-Cola-Produkten und über Fairen Handel.

Materialien des Jugendrotkreuz im DRK (JRK Nordrhein)

Im Rahmen der Kampagne Klimahelfer des Bundesverbandes beschäftigt sich das Jugendrotkreuz in NRW mit den Themen Nachhaltigkeit und Konsum. Immer vor dem Hintergrund des Klimaschutzes.

Videos und eine Arbeitshilfe stehen zum Download bereit.

Materialien der NaturFreundeJugend Deutschlands (NFJ NRW)

Das Handbuch „Jugendreisen mit Respekt!“ und die Grüne Werkzeugkiste helfen Jugendleiter_innen und Interessierten, bei Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Programm auf Nachhaltigkeit zu achten.

Materialien der Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken (SJD - Die Falken)

Das Handbuch für Aktionen gegen den Klimawandel enthält Tipps für Aktivitäten, die auf Ferienfreizeiten oder in Gruppenstunden ausprobiert werden können. Durch den Meinungs-Check oder das Treibhaustheater setzen sich Jugendliche und Seminarleiter_innen aktiv mit dem Klimawandel auseinander.

Die Broschüre „CO2 oking“ enthält klimafreundliche Rezepte und kann beim Unterbezirk Recklinghausen bestellt werden.

Weil morgen schon heute ist!

Als Jugendverbände in Nordrhein-Westfalen verpflichten wir uns im Rahmen unserer Bildungsarbeit deutlich zu machen, dass die Einhaltung von Menschenrechten und der Schutz der Umwelt maßgebliche Kriterien des alltäglichen Konsums sind.
Zum Vollversammlungs-Beschluss vom 9. Oktober 2013

Stellungnahme

Zum Strategiepapier der Landesregierung „Auf dem Weg zu einer Nachhaltigkeitsstrategie für Nordrhein-Westfalen“ hat der Landesjugendring NRW eine Stellungnahme verfasst.