Presse

29.09.2016

Nachhaltigkeit durch die Jugendbrille gesehen

Landesjugendring NRW gestaltet 5. NRW-Nachhaltigkeitstagung aktiv mit

Heute handeln: Bei der diesjährigen Nachhaltigkeitstagung des NRW-Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in Münster spielte die Perspektive junger Menschen eine zentrale Rolle. Der Landesjugendring in NRW und seine Mitgliedsverbände präsentierten ihre Vorstellungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft und ihre Projekte zu Nachhaltigkeitsthemen. Außerdem diskutierten sie mit Staatssekretär Bernd Neuendorf ihre Forderungen zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung sowie die ökologische, ökonomische und soziale Dimension von Nachhaltigkeit.

Klimawandel, ökologische Landwirtschaft, Fairer Handel oder alternatives Wirtschaften: In den Jugendverbänden in NRW spielen nachhaltige Themen eine zentrale Rolle. Von jugendgerechten Informationen zu Ökostrom und Energiesparen über klimafreundliche Kochworkshops bis zu Kleidertauschbörsen reichen die Aktivitäten der Jugendverbände.

„Wir freuen uns, mit dieser Tagung eine Plattform zu erhalten, um unsere vielfältigen Aktionen darstellen zu können und gleichzeitig mit der Politik unsere Forderungen zu diskutieren“, erläuterte Jens Lübbe, stellvertretender Vorsitzender des Landesjugendrings NRW. „Wir werten dies als Erfolg unserer einmischenden ressortübergreifenden Jugendpolitik, mit der wir als Partner und Experte in Sachen Jugendthemen wahrgenommen werden.“

„Zimmer frei“ mit Bernd Neuendorf
Welche ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Dimensionen hat der Begriff Nachhaltigkeit? Welche Herausforderungen und Chancen bieten Bildungsmaßnahmen für Nachhaltige Entwicklung? Darum ging es im Gespräch mit Bernd Neuendorf, Staatssekretär im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport. Außerdem stellten die Mitgliedsverbände Arbeitsgemeinschaft Evangelische Jugend in NRW, BUNDjugend NRW, Bund der Deutschen Katholischen Jugend und Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken NRW ihre Aktionen zu den Themen ökologische Landwirtschaft, Klimawandel, Fairer Handel oder alternatives Wirtschaften vor.

Angelehnt an die Kultsendung „Zimmer frei“ stimmten die Jugendverbände am Ende darüber ab, ob Staatssekretär Bernd Neuendorf auch nächstes Jahr wieder auf die Ferienfreizeit mitfahren darf.

Zeichen: 2.351 (mit Leerzeichen)


Weitere Informationen: http://ljr-nrw.de/themen/konsum-nachhaltigkeit.html


Dateien:
Pressemitteilung Landesjugendring NRW Mitgestalter der 5. NRW-Nachhaltikgeitstagung