Aktuelles

Jugenddemokratiepreis 2017

Der Jugenddemokratiepreis der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb zeichnet ein Projekt aus, das sich in herausragender Weise für Demokratie oder Demokratisierung einsetzt. Ihr habt eine tolle Idee für ein Projekt? Ihr wollt Leute damit für Politik begeistern? Aber euch fehlt noch das nötige Kleingeld? Dann bewerbt euch, wenn ihr nicht älter als 21 Jahre seid, allein oder als Team für eine Förderung von bis zu 500 €.
Bewerbungsschluss ist der 20. September 2017.
Weitere Informationen: bpb.de/jugenddemokratiepreis  

Engagementpreis NRW

Unter dem Motto „Engagement schafft Begegnung – zusammen für lebendige Gemeinschaften auf dem Dorf und im Quartier“ können sich ab sofort Vereine, Stiftungen und Bürgerinitiativen um den Engagementpreis NRW 2018 bewerben. Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, lobte in Düsseldorf diesen Preis aus, mit dem vorbildliche Projekte des bürgerschaftlichen Engagements gewürdigt und bekannt gemacht werden sollen.
Bewerbungsschluss ist der 24. September 2017.
Weitere Informationen: www.engagiert-in-nrw.de   

Wettbewerb: Aktiv für Demokratie und Toleranz

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) schreibt dieses Jahr zum 17. Mal den Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ aus. Den Gewinner_innen winken Geldpreise in Höhe von 1.000 bis 5.000 € und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung.
Einsendeschluss ist der 24. September 2017 (Poststempel).

Weitere Informationen:
http://www.buendnis-toleranz.de/

Jugendintegrationswettbewerb „Alle Kids sind VIPs“

Die Bertelsmann Stiftung prämiert mit diesem Wettbewerb Integrationsprojekte, die maßgeblich von Jugendlichen im Alter von 11 bis 21 Jahren initiiert worden sind und sich für ein faires Miteinander in kultureller Vielfalt einsetzen. Stars wie Gerald Asamoah, Culcha Candela, Bülent Ceylan, FanatiX, Maite Kelly und Rebecca Mir unterstützen den Wettbewerb aktiv als prominente Botschafter_innen. Zu gewinnen gibt es einen Projekttag und Workshop mit einem der Botschafter_innen, die Teilnahme inklusive Fahrt nach Berlin zur Preisverleihung sowie die Teilnahme an der Kids-Jury in der kommenden „Alle Kids sind VIPs“-Runde. Je früher die Anmeldung, desto höher sind die Chancen auf den Publikumspreis, da das Online-Voting für diese Preiskategorie bereits läuft.
Teilnahmeschluss ist der 28. September 2017.
Weitere Informationen:
www.allekidssindvips.de 

Förderfonds „Mehr Mut zum Ich“

Vereine, Einrichtungen und Initiativen können Fördermittel beim Förderfonds „Mehr Mut zum Ich“ des Deutschen Kinderhilfswerkes beantragen. Ziel des Förderfonds ist die Finanzierung von Projekten, die sich im Rahmen von sozialer Arbeit mit Mädchen und ihren Müttern speziell dem Thema „Selbstwertgefühl von Mädchen“ widmen. Die Stärkung der Persönlichkeit von jungen Mädchen soll dabei den Mittelpunkt der Arbeit darstellen.
Beantragungsfrist ist der 30. September 2017.
Weitere Informationen: dkhw.de/mehr-mut-zum-ich 

Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ schreibt den Hermine-Albers-Preis in den Kategorien Praxispreis, Theorie- und Wissenschaftspreis sowie Medienpreis der Kinder- und Jugendhilfe aus. Der Medienpreis und der Theorie- und Wissenschaftspreis haben keine Themenbindung. Mit der Ausschreibung des Praxispreises spricht die AGJ Organisationen, Initiativen, Träger und Akteure der Kinder- und Jugendhilfe an, die mit ihrer Arbeit einen Beitrag zur Weiterentwicklung der politischen Bildung leisten und ihr neue Impulse geben.
Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2017.
Weitere Informationen: www.agj.de 

Bundeswettbewerb Theatertreffen der Jugend

Der Bundeswettbewerb der Berliner Festspiele richtet sich an jugendliche Theatergruppen: Theater-AGs, Darstellendes Spiel-Kurse, freie Gruppen, Jugendtheaterclubs und andere Spielgruppen mit ihren Inszenierungen – unabhängig davon, ob sie auf eine Klassikervorlage, recherchiertes oder biografisches Material zurückgreifen. Gruppen, die eigene Themen finden und sie kreativ umsetzen, Haltungen ausdrücken und dafür auf der Bühne eine bewusste künstlerische Form finden, sind gern gesehen.
Einsendeschluss ist der 30. November 2017 (Poststempel).
Weitere Informationen:
www.berlinerfestspiele.de