Aktuelles

25.01.2017

Fachtagung „Das Geschäft mit der Angst“

Rechtspopulismus als Herausforderung für die Migrationsgesellschaft

Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, Kinder- und Jugendliche zu stärken. Angst- und Panikmache stehen diesem Ziel entgegen. Rechtspopulistische Parteien und Organisationen schüren – nicht nur in Deutschland – ein Klima des Hasses und der Angst. Sie agitieren, polarisieren und hetzen gegen Geflüchtete und Menschen mit Migrationserfahrung. Der Umgang mit weit verbreiteten rechtspopulistischen Diskursen stellt pädagogische Fachkräfte und die Zivilgesellschaft vor enorme Herausforderungen.

Im Fokus der Tagung stehen folgende Fragen: Was ist Rechtspopulismus? Wie funktioniert „das Geschäft mit der Angst“? Was bedeutet die zunehmende gesellschaftliche Polarisierung und der Rechtsruck für die pädagogische und jugendpolitische Praxis? In einem Vortrag wird in das Thema eingeführt. In der anschließenden Gesprächsrunde besteht die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen und auszutauschen.

Die Veranstaltung wird durchgeführt vom Landesjugendring NRW gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle NRW (AJS NRW), dem Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen (IDA-NRW) und in Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland-Landesjugendamt.

Anmeldeschluss ist der 6. März 2017.

Termin: Dienstag, 14. März 2017, 13:00 bis 16:30 Uhr
Tagungsort: LVR Horion-Haus Köln

Teilnahmebeitrag:
15 € (einschließlich Getränke und Mittagsimbiss)
Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Bestätigung mit Zahlungsinformation.

Anreisebeschreibung  

Weitere Informationen und Anmeldung: http://bit.ly/2jThCzz   


Dateien:
Einladung_Fachtagung_14032017.pdf